×

Nachricht

EU e-Privacy Directive

This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

View e-Privacy Directive Documents

View GDPR Documents

You have declined cookies. This decision can be reversed.

Seit 1992 stellt die Siedlung "Burg" in Schwarzenbach einen der archäologischen Forschungsschwerpunkte im Osten Österreichs dar. Unter Mitarbeit zahlreicher WissenschafterInnen und der Unterstützung der Gemeinde Schwarzenbach und anderer Stellen wird von VIAS seit Jahren eine systematische interdisziplinäre Untersuchung der Fundstelle durchgeführt. Der Schwerpunkt des Projekts liegt unter anderem auf der siedlungs- und wirtschaftsarchäologischen Forschung.

Durch archäologische Prospektion und die laufenden Forschungsgrabungen (unter der Leitung von Dr. Wolfgang Neubauer, VIAS-Vienna Institute for Archaeological Science und LBI ArchPro - Ludwig Boltzmann Institut für Archäologische Prospektion und Virtuelle Archäologie, Wien) konnte ein detailliertes Bild der archäologischen Strukturen gewonnen werden. Dabei zeigten die Befunde und Funde eine unterschiedlich dichte Besiedlung von der Jungsteinzeit (ca. 3000 v.Chr.) über die Bronzezeit (zwischen 1800-1000 v.Chr.) bis in die jüngere Eisenzeit (vom 2. Jh. v.Chr. - 0), wo die Siedlung sich zu einem stadtartigen Siedlungszentrum mit einer massiven Wehrmauer entwickelte.

Unter Einsatz moderster Technik und Grabungsmethodik wurden bisher 1,6% des ca. 15ha großen Siedlungsareals archäologisch untersucht. Innerhalb des Projekts wurde größten Wert auf eine intensive Zusammenarbeit mit verschiedensten Instituten gelegt, um ein möglichst vollständiges Bild der Vergangenheit rekonstruieren zu können.